Radeburg: Heinrich-Zille-Weihnachtsmarkt am 7./8. Dezember

Findet der Weihnachtsmarkt auf einer Baustelle statt? Das ist die Frage, die derzeit viele bewegt. Die Baufirmen setzen alles daran, dass der Weihnachtsmarkt auch tatsächlich auf dem Markt stattfinden kann. Restarbeiten werden aber dennoch bis Weihnachten dauern.

So sah der Markt noch MItte November aus.

So sah der Markt noch Mitte November aus.

Die Bauarbeiten am Radeburger Markt werden nun doch nicht in dieser Woche beendet sein.Die an den grundhaften Ausbau auf der Marktostseite anschließenden Arbeiten am Fahrbahnbelag dauern noch bis Weihnachten.

Bis zum 6. Dezember soll der Fußweg auf der Südseite des Marktes, die Zufahrt zur Marktstrasse / Dresdner Straße („Sparkassenecke“) sowie die Fahrbahn bis zur Heinrich-Zille-Straße („Apothekenecke“) fertiggestellt und die Marktinsel im Wesentlichen beräumt sein, damit der Weihnachtsmarkt wie geplant stattfinden kann.

Nach dem Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende, also ab 8. Dezember, beginnen dann die Arbeiten am Fußweg und an den Parkplätzen zwischen Ratskeller und Apotheke, was dann bis Weihnachten abgeschlossen sein soll.

Beleuchtung, Poller und Bänke werden nach Abschluss der Pflasterarbeiten montiert, weshalb für die Zwischenzeit nun noch eine provisorische Beleuchtung in Auftrag gegeben wurde. Zur Lage informierte Apotheker Jens Rudolf, der als Vertreter der Gewerbetreibenden an Baubesprechung am 21. November teilnahm.

Das Zille-Weihnachtsmarktprogramm

Was sonst noch los ist

Die Geschäfte haben für Sie geöffnet und laden zum Einkaufsbummel ein. Im Heimatmuseum erwartet Sie eine Karikaturenausstellung. Der Jagdverband Senftenberg e.V. ist mit seinem Natur- und Waldmobil wieder zu Gast auf dem Weihnachtsmarkt.
Im Geschäft „Pretty Women“ erwartet jeden Einkäufer eine Glücksrad-Aktion am Samstag und Sonntag.
Das Kopierbüro Schmidt lädt ein: am 07.12.19 ab 14.30 Uhr zum „Kreativnachmittag für Jung
und Alt“ bei Punsch und Nascherei (ab 5 Jahre).

Sonderzug zur Zilleweihnacht

Blick auf den Weihnachtsmarkt 2017. In diesem Jahr wird es ganz ähnlich aussehen, davon gehen alle Verantwortlichen aus. Ob Schnee liegen wird, wissen sie natürlich nicht.
Blick auf den Weihnachtsmarkt im letzten Jahr.

Es gibt einen Sonderzug der Traditionsbahn mit dem Nikolaus an Bord, welcher am 07.12., 13.13 Uhr ab Radebeul Ost losfährt.
Der Zug hält auf allen Stationen, außer Hp. Cunnertswalde und Hp. Berbisdorf Anbau, dort nur bei Bedarf.
Ankunft in Radeburg ist 14.26 Uhr. Der Zug fährt 16.15 Uhr ab Bhf. Radeburg zurück nach Radebeul Ost-Ankunft dort 17.21 Uhr.
ACHTUNG: Für den Sonderzug sind alle Fahrkarten bereits ausverkauft! Frei gewordene Restkarten werden ggf. vor Abfahrt des Zuges am Bahnsteig verkauft.