Tarek, der Englisch-Lehrer aus Lybien

Dass Kinder einen Leserbrief schreiben, ist wirklich selten. Felix Kuntzsch, Kl. 3, aus Radeburg schrieb uns über seine "Englisch-Ferien" vom 25. 06. bis 01. 07. in Schirgiswalde Folgendes:

Tarek und seine Englischferien-Kinder

Dass ich zusammen mit Lukas Preißler (Kl. 2) diese Woche in der Hotelanlage in Schirgiswalde erleben durfte, ist dem Radeburger Anzeiger zu verdanken, sonst hätten unsere Eltern dies nicht erfahren.

Diese Woche hat mir viel Spaß und Freude bereitet. Ich habe viel gelernt und es wird mir helfen, mich in der Schule zu verbessern.

Aber ich habe auch noch etwas anderes gelernt, dass es Flüchtlinge bei uns in Sachsen gibt, die sehr sympatisch sind und anderen helfen. Unser Englischferien wären ausgefallen, wenn Tarek den Englischkurs nicht mit uns durchgeführt hätte, da die beiden Englischlehrer zwei Tage zu vor krank wurden.

Tarek kommt aus Libyen, war dort Englischlehrer und hat dem Kinderferienlagerverein e. V. sofort seine Hilfe angeboten, damit wir nicht nach Hause fahren mussten.

Seine Art, wie er den Tag mit uns in Englisch durchgeführt hat, hat uns sehr begeistert. Wir können nicht verstehen, warum solch einem Flüchtling, der sich so engagiert, so sympatisch ist, so wenig Unterstützung gegeben wird. Ihm wurde bis heute noch kein Deutschkurs angeboten. Er lernt allein Deutsch, ohne Unterstützung, für uns war das ein Glück.

Ich wünsche mir, dass er bald einen Deutschkurs bekommt und auch bald als Englischlehrer bei uns in Sachsen arbeiten darf. So einen Englischlehrer wie Tarek wünschte ich mir an unserer Schule.

Mir hat das Sprachferienlager sehr gefallen, ich habe viel gelernt und würde im nächsten Jahr gern wieder teilnehmen.

Über das Sprachferienlager kann man sich unter www.kfl-radeburg.ag.vu informieren.